Indacs GmbH [Logo]

Sie sind hier: » Lösungen » GeoExcel

GeoExcel

Eine typische Situation entstand, als 2005 einige Geologen auf mich zukamen und auf der Suche nach der grafischen Darstellung von Bodenschichten waren. Als sie beschrieben hatten, wie sie dabei vorgehen enstand die Idee, nicht nur die Darstellung in einer Grafik umzusetzen sondern die vorausgehende Modellierung auch noch zu automatisieren.

Kurze Zeit später brauchte niemand mehr Bodenschichten manuell in ein Modell zu übertragen. Ausgehend von einer Excel-Tabelle mit fester Struktur wird die Schichtfolge für jeden Meßpunkt berechnet und in eine Modelltabelle eingetragen. Hier zunächst ein Beispiel für die Ausgangstabelle:

Excel-Tabelle Bodenprobenauswertung Die Daten dieser Modelltabelle bilden die Grundlage für die grafische Darstellung. Damit können manuelle Modelländerungen sofort grafisch angezeigt werden.

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, zu jedem Meßpunkt zwei Bilder oder sonstige Zusatzinformationen zu hinterlegen. Die entsprechenden Links werden mit in die Grafik übernommen und stehen somit auch dort (z.B. bei
Präsentationen) zur Verfügung. Zur Anzeige wird die mit dem jeweiligen Dateityp verknüpfte Windows-Anwendung gestartet und die Datei darin geöffnet. Die grafische Darstellung sieht folgendermaßen aus:

grafische Darstellung von Bodenschichten

Die Symbole und Farben wurden in Anlehnung an DIN 4023 ausgewählt. Die Symbole und kennzeichnen die Links zu den Dateien mit den Zusatzinformationen, deren Dateinamen in der Tabelle in den Spalten "Info" und "Foto" angegeben wurden.


© 2005 · Indacs GmbH · E-mail an den Webmaster
Datenschutz | Sitemap | AGB | Impressum | Kontakt